Telekom basis Vertrag

Die vorgenannte Datenverarbeitung betrifft nur Nutzer, die ein Facebook-Konto haben oder auf eine Facebook-Partnerseite zugegriffen haben (wobei ein Cookie gesetzt wurde). Das Ausspielen von Werbung auf Facebook-Seiten (Partner) auf Basis des Customer Audience-Dienstes hat keinen Einfluss auf Nutzer, die nicht Facebook-Mitglieder sind. 1.8. Ihr Zugriff auf die Verwaltung und Steuerung der A1 Smart Home Lösung erfolgt über Internet oder SMS. Die anfallenden Verbindungsgebühren sind nicht im Vertragsumfang enthalten und hängen von Ihrem Mobilfunkvertrag und Ihrem Standort ab (z.B. bei Nutzung der App im Ausland [Roaming]). Dauerverträge: Sie und wir können den Vertrag mit Ablauf Ihrer individuellen Rechnungsfrist mit einer Kündigungsfrist von einem Monat ordnungsgemäß kündigen. Die Rechnungsperiode wird auf Ihrer Rechnung angezeigt. Sie können jedoch auch unsere Serviceleitung anrufen, um die relevanten Informationen zu erhalten.

Der Tag des Eingangs der Kündigung ist für den Beginn der Kündigungsfrist maßgeblich. Wird die Frist nicht eingehalten, so tritt die Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Kraft. Wir sind berechtigt, für alle unsere Leistungen eine Rechnung mit einer konsistenten Kundennummer auszustellen – auch bei Leistungen aus unterschiedlichen Verträgen. Diese Datenschutzdaten geben einen Überblick über die Punkte, die für die Verarbeitung Ihrer Daten durch die Deutsche Telekom in diesem Webportal gelten. Weitere Informationen, einschließlich Informationen zum Datenschutz für bestimmte Produkte, finden Sie unter www.telekom.de/datenschutzhinweise. Vertragsänderung im gegenseitigen Einvernehmen: A1 kann auch Änderungen mit dem Kunden vereinbaren. Mindestens einen Monat vor Inkrafttreten der vorgeschlagenen Änderungen erhält der Kunde ein Angebot zur Vertragsänderung im gegenseitigen Einvernehmen schriftlich (auch per E-Mail an die notifizierte Adresse), z.B. auf der Rechnung ausgedruckt oder der Rechnung beigelegt. Dies muss alle Änderungen enthalten.

Auch wenn A1 nur einen Teil einer Vertragsklausel ändert, sendet A1 dem Kunden die gesamte neue Vertragsklausel. Darüber hinaus findet der Kunde auf der www.A1.net einen Hinweis auf die Volltextversion. Gleichzeitig wird A1 den Kunden über den Zeitpunkt des Inkrafttretens der vorgeschlagenen Änderungen informieren. Das Angebot gilt als angenommen, wenn der Kunde bis zum Inkrafttreten der vorgeschlagenen Änderungen keinen schriftlichen Einwand (auch über das Kontaktformular) erhebt. In diesem Angebot informiert A1 den Kunden über diese Frist sowie über die Bedeutung seines Verhaltens. Der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland wird laut Christine Lauber künftig nicht mehr im gleichen Umfang durch die EEG-Förderregelung gefördert, sondern vor allem auf PPA-Verträgen basieren. “Investoren können das PPA-Instrument nutzen, um ihre Risiken für neue Wind- und Solarparks teilweise abzusichern, und die Kunden haben direkten, langfristigen Zugang zu Ökostrom.